WIR HABEN ERÖFFNET: Wir halten für das erste Geschäftsjahr Angebote für Sie bereit.

Wie wichtig ist eine Praxiswebseite für die Gewinnung neuer Privatpatienten?

Magna Med Praxiswebsite

Die eigene Webseite gehört immer häufiger zu den ersten Berührungspunkten potenzieller Patienten mit Ihrer Praxis. Gerade junge Menschen setzen eine gut gepflegte Praxiswebseite voraus, um sich über das medizinische Angebot zu informieren und Kontakt zur Praxis aufzunehmen. Leider vertrauen viele Arztpraxen nicht auf eine moderne Internetpräsenz. Weshalb aber ist eine Praxiswebseite sinnvoll und welche Elemente sollte der digitale Auftrag umfassen?

Die Praxiswebseite als digitales Aushängeschild

Noch vor 20 Jahren stellte eine ausführliche Praxiswebseite eine Ausnahme dar. Die meisten Arztpraxen vertrauten auf traditionelle Wege der Kommunikation wie den telefonischen Kontakt mit ihren Patienten. Zwar wurde die fortschreitende Digitalisierung von der Patientenkarte bis zur elektronischen Patientenakte von den meisten Praxen mitgetragen, nur selten haben diese jedoch die Entscheidung für einen Internetauftritt der Arztpraxis geprägt.

 

Die Zeiten haben sich geändert. Eine neue Generation an Patienten hat die Erwartung, sich online umfassend über die Praxisarbeit und deren Behandlungsangebot informieren zu können. Hierzu gehört mehr als die Präsentation von Öffnungszeiten oder der Praxis-Rufnummer. Vielmehr sollte Ihre Praxiswebseite die eigene Fachkompetenz hervorheben und noch vor einer Kontaktaufnahme verdeutlichen, dass Patienten bei Ihnen in guten Händen sind.

Existenz der Seite alleine nicht ausreichend

Nach einer Auswertung des Statistischen Bundesamtes dürften mehr als 60 Prozent der Arztpraxen auf eine Praxiswebseite für ihr Marketing vertrauen. Knapp die Hälfte hat somit noch keinen eigenen Internetauftritt und verliert so an Sichtbarkeit in der digitalen Welt. Dies gilt beispielsweise auch für die Eintragung Ihrer Praxis bei Google-my-Business, um bei einer Suchanfrage direkt im Kartenmaterial von Google Maps zu erscheinen.

 

Eine einfache Praxiswebseite reicht jedoch nicht aus, um die genannten Zwecke zu erfüllen. Speziell veraltete Webseiten, die vor Jahren erstellt und ins Netz gebracht wurden, sehen sich einem großen Problem gegenüber. Zu schnell schließen Patienten von Ihrer digitalen Präsenz auf Qualität und Leistung Ihrer Praxis.

 

Wirkt Ihre Praxiswebseite veraltet oder ist sie sogar fehlerhaft, lässt sich unterbewusst auf eine mangelhafte Versorgung der Patienten schließen. Wenn Sie moderne Trends bei der Webseitenerstellung ignorieren, können Patienten den Eindruck gewinnen, dass dies auch für Ihre Praxisausstattung gilt. Ein guter Richtwert ist deshalb, alle drei bis vier Jahre über die Erneuerung der Praxiswebseite nachzudenken.

Umfassende Informationen im modernen Design

Wie genau lässt sich ein zeitgemäßer Eindruck gewinnen, wenn Sie Ihre Praxiswebseite neu umsetzen? Dies lässt sich auf technischer, optischer und inhaltlicher Ebene beantworten:

1. Technisch:

Die Menüführung und Bedienung Ihrer Webseite sollte den gängigen Standards der digitalen Welt entsprechen. Hier ist zu einem Content-Management-System (CMS) zu raten, bei dem sich Inhalte ohne Programmierkenntnisse einfach einpflegen und mit der Zeit anpassen lassen.

2. Optisch:

Ihre Praxiswebseite sollte auf einem großen Bildschirm einen genauso guten Eindruck hinterlassen wie auf dem Display eines Smartphones. Dies lässt sich mit Responsive Webdesign realisieren. Ältere Webseiten sind womöglich noch nicht darauf programmiert, ein CMS berücksichtigt die optisch angepasste Darstellung auf jeden Fall. Wichtig ist ein solches Responsive Webdesign vor allem auch, wenn Sie das Ziel haben, im Internet gefunden zu werden. Webseiten, die nicht auf mobile Endgeräte optimiert sind, werden von Suchmaschinen mit einer schlechten Platzierung belegt.

3. Inhaltlich:

Die Informationen Ihrer Praxiswebseite sollten immer auf dem neuesten Stand sein. Dies gilt für Öffnungszeiten und News zu Ihrer Praxisarbeit, genauso wie sachliche Inhalte zu Krankheitsbildern, Behandlungsmethoden und mehr. Eine Optimierung der Texte für Suchmaschinen steigert die Chancen, gute Rankings bei Google-Suchanfragen zu erzielen.

Die richtige Patientenansprache wählen

Ein Aspekt Ihrer Praxiswebseite sollte keinesfalls außer Acht gelassen werden: die richtige Patientenansprache. Abhängig von Ihrem Fachgebiet und Ihrer Klientel sind die Seiteninhalte adäquat zu gestalten. Für Privatpatienten mit einer freien Arztwahl und gehobenen Ansprüchen an die Behandlung sollten Sie einen gepflegten und sachlichen Ton wählen. Je nach medizinischem Fachgebiet können Sie außerdem abschätzen, welches Durchschnittsalter Ihre Patientien mitbringen.

Teil des modernen Marketings ist es, eine „Persona“ zu definieren. Hiermit ist eine repräsentative, fiktive Persönlichkeit gemeint, die zum Repräsentanten Ihres Patientenkreises wird. Bei Ansprache und Formulierung in den Texten Ihrer Praxiswebseite bietet die Persona ein gutes Leitbild.

Optimierungspotenzial fast immer gegeben

Nach den bislang genannten Kriterien erkennen Sie womöglich, dass Ihre eigene Praxiswebseite optimiert werden kann. Der Ansatz ist hierbei grundverschieden. Ein älterer Internetauftritt einer Arztpraxis kann über starke Inhalte verfügen, jedoch noch nicht im responsiven Webdesign erscheinen. Andere Seiten sind technisch auf dem neuesten Stand, jedoch fehlen informativ und auf die Zielgruppe abgestimmte Inhalte.

Wenn im stressigen Praxisalltag wenig Zeit für die Analyse der bestehenden Seite bleibt, liegt die Zusammenarbeit mit einem Branchenprofi nahe. Online-Agenturen und ähnliche Dienstleister sind auf diese Analyse spezialisiert. Sie decken Schwachstellen auf und zeigen, wie selbst mit einem überschaubaren Budget ein zeitgemäßer, optimierter Praxisauftritt online entstehen kann.

Praxiswebseite auf dem neuesten Stand halten

Oben wurde bereits angesprochen, dass sich alle drei bis vier Jahre eine Erneuerung der Praxiswebseite anbietet. Dies heißt nicht, dass die Internetpräsenz in der Zwischenzeit vernachlässigt werden sollte. Im Gegenteil: Wenn Sie regelmäßig neue Inhalte in die Praxiswebseite einbinden, fördern Sie Ihre Sichtbarkeit bei Google.

Basisinformationen wie Ihre Öffnungszeiten oder die Mitglieder Ihres Praxisteams laden selten zu Anpassungen ein. Die Integration eines Praxis-Blogs lohnt sich, um mit informativen Artikeln Ihre Praxiswebseite aufzuwerten. Hierbei sollte Ihre Erfahrung des Berufsalltags einfließen, welche Themen für Ihre Patienten von Bedeutung sind.

Behalten Sie außerdem im Auge, ob die gesetzten Links dauerhaft funktionieren und alle Sachinformationen auf dem neuesten Stand sind. Veraltete oder falsche Daten wirken sich negativ auf das Patientenvertrauen aus.

Durch Gütesiegel zusätzliches Vertrauen wecken

Durch die Bewertung Ihrer Praxiswebseite bei unabhängigen Prüforganisationen können Sie das Vertrauen potenzieller Patienten zusätzlich steigern steigern. Einige Siegel und Auszeichnungen dieser Art sind:

Magna Med Siegel

– Praxis+Award Qualitätssiegel

– Gütesiegel „Praxis Vielfalt“

– Siegel der Stiftung Gesundheit

Die Auszeichnungen geben Besuchern der Praxiswebseite die Sicherheit, dass Sie Wert auf einen gelegten Internetauftritt legen. Für die Bewertung und Erstellung des Siegels ist im Regelfall eine kleine Gebühr fällig – eine Investition, die sich langfristig lohnt.

Betreuung durch eine Online Agentur ratsam

Ohne eine eigene Praxiswebseite leidet die Sichtbarkeit Ihrer Arztpraxis im Internet erheblich. Dies hat mit jedem Jahr größere Folgen, speziell wenn die direkte Konkurrenz ein kluges Online-Marketing betreibt. Um am Puls der digitalen Welt zu bleiben, ist die Überprüfung und regelmäßige Erneuerung Ihrer Praxiswebseite immer anzuraten.

 

Die Zusammenarbeit mit einer Online-Agentur stellt den sinnvollsten Schritt dar. Ähnlich wie die Fachärzte Ihrer Praxis die Experten im gesundheitlichen Bereich sind, sitzen in Agenturen die Profis für einen zeitgemäßen Webauftritt. Mit einer individuellen Beratung zeigt sich, dass ein Relaunch der bestehenden Praxiswebseite auch nicht unnötig ins Geld gehen muss.

Jetzt Praxisraum anfragen.

Fragen Sie jetzt Ihren Praxisraum an und gestalten Sie gemeinsam mit Magna Med die Zukunft der Arztpraxen neu. Wir beraten Sie gerne bei einem unverbindlichen Gespräch.

Ihre Ansprechpartnerin

Sinai Blumenthal
General Manager

+49 152 384 610 13
Magna Med Logo_Bildmarke_gold