WIR HABEN ERÖFFNET: Wir halten für das erste Geschäftsjahr Angebote für Sie bereit.

Erfolgreiche Patientenakquise im Web. 2.0

Magna Med Web 2.0 Patientenakquise

In Deutschland gibt es über 180.000 niedergelassene Ärzte. Jährlich kommen rund 4.000 neue Ärzte hinzu. Während die Zahl der Ärzte also stetig steigt, sinkt die Zahl der Patienten. Dieser Trend ist besonders in ländlichen Gebieten zu beobachten. Viele Menschen ziehen in die Städte, wo es eine größere Auswahl an Ärzten und medizinischen Einrichtungen gibt

Aufgrund dieser Entwicklung müssen sich viele Ärzte fragen: Wie finde ich neue Patienten?

Patientenakquise im Internet ist eine großartige Möglichkeit, um neue Patienten für Ihre Praxis zu gewinnen. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, wie Sie dies tun können, von Online-Anzeigen über soziale Medien bis hin zu einer eigenen Praxis-Website.

Wenn Sie eine eigene Praxis-Website erstellen, sollten Sie darauf achten, dass sie für Patienten attraktiv und einfach zu navigieren ist. Ihre Website sollte auch Suchmaschinenoptimierung (SEO) beinhalten, damit sie von Patienten gefunden werden kann, die auf der Suche nach Ärzten und Kliniken in Ihrer Nähe sind.

Die Phasen der Patienten-Journey

Um neue Patienten für Ihre Praxis zu gewinnen, sollten Sie darauf achten, wie Patienten sich für Ihren Arzt entscheiden. Achten Sie daher auf wiederkehrende Verhaltensmuster oder Vorgehensweisen bei Ihren Patienten. Eine mögliche Patienten-Journey könnte folgendermaßen aussehen:

Magna Med Patientenjourney
© Magna Med Patientenjourney
  1. Das Bedürfnis:
    Ihr potentieller Patient leidet unter Schmerzen oder einer Beeinträchtigung, die er ärztlich abklären lassen möchte.

  1. Die Suche nach dem passenden Arzt:
    Um seine Beschwerden zu lindern, sucht der potentielle Patient im Internet nach dem passenden Facharzt im Internet.

  1. Die Abwägung:
    In dieser Phase wägt der Patient bei seiner Online-Recherche ab, welchem der ihm vorgeschlagenen Ärzte er vertrauen wird.

  1. Die Terminbuchung
    Der Patient hat sich für einen Arzt entschieden und vereinbart bestenfalls online einen Untersuchungstermin.

  1. Bewertung des Arztbesuchs
    Auf einem Arztbewertungsportal hat der Patient nach seiner Behandlung die Möglichkeit, diese zu bewerten.

Um in dieser Patienten-Journey überhaupt eine Rolle spielen zu können, ist es unerlässlich, als Arzt einen Online-Auftritt zu haben. Eine gute Reputation in Form von positiven Patientenbewertungen auf Bewertungsportalen steigert zudem die Chance, das Vertrauen Ihres neuen potentiellen Patienten zu gewinnen. 

Neben einem gelungenen Online-Auftritt ist das Patientenerlebnis in Ihrer Praxis wichtig, um Ihren neuen Patienten zu einem wiederkehrenden Patienten zu  machen. Ist er zufrieden mit der Behandlung, wird er Sie gerne weiterempfehlen und im Bedarfsfall wieder einen Termin bei Ihnen vereinbaren.

Gutes Google Ranking durch Content Marketing verspricht potentielle Neukunden

Patientenakquise im Web 2.0 bedeutet, im Internet gefunden zu werden. Dazu ist es unerlässlich, Ihre Praxiswebseite für SEO zu optimieren. Wichtig dabei ist, dass Sie die richtigen Keywords nutzen. Versetzen Sie sich in die Rolle des Suchenden und überlegen Sie, wonach ein Patient suchen würde, wenn er Beschwerden hat und nach einem Arzt sucht.

 

Je besser die relevanten Keywords auf Ihrer Seite integriert sind und je deutlicher Ihre Seite Antworten zu den Anliegen der “Suchenden” liefert, desto besser werden Sie ranken.

 

Ziel des Content Marketings sollte sein, den Patienten aufzuklären und auf die verfügbare Behandlung zu verweisen. Wenn Sie einen speziellen Kundenstamm aufbauen möchten, sollten Sie bei Ihrem Webauftritt darauf achten, eben jenes Klientel anzusprechen. Bei der richtigen Marketing-Strategie ist es wichtig, dass Sie die Kernkompetenzen Ihrer Praxis in den Fokus rücken. Ein Praxisberater bzw. Unternehmensberater kann ein ganzheitliches Konzept erstellen und wertvolle Unterstützung bieten. All jene „Instrumente“ sind wichtig, um die wirtschaftliche Rentabilität Ihrer Praxis zu gewährleisten. Jedoch sollte ein Webdesign nicht vorgaukeln, was das Interieur einer Arztpraxis nicht halten kann. Um die Reputation bzgl. Leistung, Kompetenz und Image hochzuhalten, empfiehlt sich ein externer Marketing-Dienstleister.

Social Media als “Türöffner” nutzen

Social Media zählt in der Zeit des Web 2.0 zu einer guten Möglichkeit, neue Patienten zu gewinnen und den bestehenden Patientenstamm zu halten. In den sozialen Netzwerken haben Sie die Möglichkeit, Ihre Praxis vorzustellen und direkt mit Ihren potentiellen Patienten zu interagieren. 

Social Media bietet Ihnen zudem die Chance, durch kostenpflichtige Ads möglichst schnell viele Menschen zu erreichen. Beachten Sie jedoch die Werbe-Richtlinien für Ärzte. Irreführende, anpreisende oder vergleichende Werbung ist verboten. Ihre Anzeigen sollten sachlich gestaltet werden und informativen Charakter haben.

Eine weitere Möglichkeit, mit Ihren Patienten in Kontakt zu kommen und zu bleiben ist das Gründen von Gruppen. Ärzten ist es durchaus erlaubt, sich in geschlossenen Gruppen mit ihren Gruppen-Mitgliedern auszutauschen. Das Versenden von Nachrichten an User ohne deren Einwilligung ist jedoch verboten.

Arztbewertungsportale als Plattform für Reputation nutzen

Die Patientenakquise funktioniert v.a. über eine gute Reputation. Das Internet ist neben der mündlichen Empfehlung der zweitwichtigste Einflussfaktor auf die Wahl des passenden Arztes. Jameda und Sanego sind die beiden größten Bewertungsportale und vermitteln dem Patienten vor der gewünschten Behandlung einen Eindruck über die jeweilige Arztpraxis. Um unqualifizierte oder zu emotional ausgerichtete Bewertungen zu vermeiden, können Patienten ihr Praxis-Erlebnis anhand von Punktesystemen bewerten.

Jeder zweite Patient kennt mittlerweile mindestens ein Arztbewertungsportal. Jeder Vierte hat die Portale schon einmal zur Arztsuche genutzt. 45 Prozent aller Internetuser belesen sich regelmäßig zu Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen. Es gibt allerdings auch Kritik an den Bewertungsportalen. So können Patienten anonym bewerten, was sich ggf. auch rufschädigend auf den Arzt auswirken kann, ohne dass dieser den Fall erläutern kann. Außerdem kann man nicht verhindern, dass sich die Ärzte selbst besonders gute Bewertungen geben. Es wurden schon einige Ärzte mit Bewertungen erpresst, z.B. um ein gewünschtes Medikament zu erhalten. Außerdem fällen hier i.d.R. unqualifizierte Patienten meist aus emotionalen Ausnahmesituationen heraus ein Urteil, was das Bild zusätzlich verzerren kann. Ärzte sind den Bewertungen aufgrund ihrer Schweigepflicht in gewisser Hinsicht „ausgeliefert“. Zudem profitiert man als Arzt von einer Premium-Mitgliedschaft, wodurch die Bewertungsportale in den Augen einiger Experten an Authentizität verlieren.

Ein gelungener Online-Auftritt ist die Basis einer erfolgreichen Patientenakquise

Um als Arztpraxis eine erfolgreiche Patientenakquise betreiben zu können, ist ein schlüssiger Internetauftritt heutzutage unerlässlich. Letztendlich bieten der Webauftritt und die darin gebotenen Inhalte auch einen Mehrwert für Patienten. Neben allen Portalen und Social Media ist die eigene Homepage der Arztpraxis das Aushängeschild Nummer Eins. Sie sollte von Profis erstellt werden und dem Patienten einen ersten Eindruck vermitteln. Neben der aktiven Patientenakquise ist die Reputation der Arztpraxis zunehmend von Bewertungsportalen abhängig. Hier haben Patienten nach einer Behandlung die Möglichkeit, ihren behandelnden Arzt nach unterschiedlichen Gesichtspunkten zu bewerten. Aufgrund der Anonymität des Internets häufen sich diesbezüglich aber auch Kritik an der Relevanz solcher Bewertungen. Viele Patienten neigen zudem zu emotional behafteten und wenig qualitativen Aussagen. Alles in allem stellt das Internet aber eine hervorragende Möglichkeit, sowohl für den Patienten, als auch den Arzt dar. Diese können sich im Idealfall auf Augenhöhe begegnen.

Jetzt Praxisraum anfragen.

Fragen Sie jetzt Ihren Praxisraum an und gestalten Sie gemeinsam mit Magna Med die Zukunft der Arztpraxen neu. Wir beraten Sie gerne bei einem unverbindlichen Gespräch.

Ihre Ansprechpartnerin

Sinai Blumenthal
General Manager

+49 152 384 610 13
Magna Med Logo_Bildmarke_gold